Baden-Württemberg

HBW Nachrichten

Titel für Flottbek, Bremer HC und Club Raffelberg

Deutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses

 

23.02.2020 - Jubel in Hamburg, Bremen und Duisburg: Die Deutschen Hallenmeistertitel 2020 im weiblichen Nachwuchsbereich gingen an den Großflottbeker THGC bei der weiblichen Jugend A in Dortmund, an den Bremer HC bei der weiblichen Jugend B in Hanau und an den Club Raffelberg bei den Mädchen A in Bad Homburg. In den Endspielen unterlegen waren UHC Hamburg (0:5 gegen Flottbek), Berliner HC (2:4 gegen Bremen) und HC Ludwigsburg (0:1 gegen Raffelberg). Die drei Meisterschaftsturniere des männlichen Jugendbereich finden kommende Woche statt.

» zur Sonderseite DM Jugend

DM-Qualifikation: Mannheimer HC und SC Frankfurt 80 am besten

26 Vereine sind bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend dabei

 

16.02.2020 - Die Qualifikationen für die Deutschen Hallenmeisterschaften 2020 der Jugend sind abgeschlossen. Eine Woche nach den Süddeutschen Meisterschaften, den Nord-Ost-Zwischenrunden und den Endrunden der West-Regionalligen im weiblichen Bereich zogen an diesem Wochenende die Jungen nach. Überragend dabei war der Dreifacherfolg des Mannheimer HC bei den Süddeutschen. Mit insgesamt vier Teams ist der MHC, zusammen mit dem SC Frankfurt 80, auch der erfolgreichste Qualifikant. Je drei Mannschaften können HC Ludwigsburg, Münchner SC, Rot-Weiß Köln, UHC Hamburg und Düsseldorfer HC zur DM schicken. Die 48 DM-Plätze verteilen sich auf 26 Vereine. Die Meistertitel werden am 22./23. 2. (drei weibliche Altersklassen) und 29.2./1. 3. (männlich) ausgespielt.

» zur Sonderseite DM Jugend

Am Sonntag: Professionelle Liveübertragung aus Freiburg

Verbandsligaspiel FT Freiburg – Bietigheimer HTC ist auf Sporttotal.TV zu sehen

 

14.02.2020 - Als „wahrscheinlich die erste professionelle Live-Übertragung eines Hockey-Verbandsligaspiels in Deutschland“ feiert man beim FT Freiburg den Coup, der der FT-Hockeyabteilung gelungen ist. Weil in der neuen Freiburger Sporthalle, in der die FT-Volleyballer ihre Heimspiele in der 2. Bundesliga austragen, ohnehin ein Kamerasystem installiert ist und seitens des Vereins eine Medienpartnerschaft mit Sporttotal.TV besteht, kommt es an diesem Sonntag um 16.00 Uhr zur Liveübertragung der Hockey-Partie zwischen den Herren des FT Freiburg und dem Bietigheimer HTC. Für die Gastgeber ist es ein ganz besonderer Nachmittag: Schon mit einem Unentschieden stünde ihr Wiederaufstieg in die Oberliga fest, anschließend soll in der Halle gleich die kombinierte Aufstiegs- und Jubiläumsfeier (100 Jahre Hockey in Freiburg) stattfinden.

» zur Übertragung auf Sporttotal.TV

Jugend-DM weiblich: HC Ludwigsburg erfolgreichster Qualifikant

HCL kann Trio zur Deutschen Meisterschaft schicken / Auch MHC und TSVM dabei

 

12.02.2020 - Der HC Ludwigsburg schaffte als einziger Verein bundesweit in allen drei weiblichen Jugendaltersklassen den Sprung zu den Deutschen Hallenmeisterschaften 2020. Am vergangenen Wochenende beendete der HCL-Nachwuchs die Süddeutschen Meisterschaften als Erster bei den Mädchen A (Foto), als Zweiter bei der Weiblichen Jugend B und als Dritter bei der Jugend A. Neben dem HCL-Trio qualifizierten sich aus dem HBW-Bereich auch der Mannheimer HC als Südmeister bei der WJB und der TSV Mannheim als Zweiter der WJA für die DM-Endrundenturniere, die am 22./23. Februar ausgetragen werden. Von den sechs Landesvertretern bei den Süddeutschen im weiblichen Bereich blieben lediglich die MHC-Mädchen als Vierter hängen. Kommendes Wochenende finden die DM-Qualifikationen bei den Jungen statt.

» zur Sonderseite DM Jugend

Halle 2019/2020

Auf-Abstiegssituation Regionalligen Süd

 

07.02.2020 - Der anhängende Download zeigt die Auf- und Abstiegssituation in den Regionalligen Süd mit Stand 05.02.2020

» Zur Auf-Abstiegssituation

Zwei neue HBW-Trainer für den weiblichen Nachwuchs

Sebastian Blink und Thomas Dauner ersetzen künftig Tobias Weißer

 

06.02.2020 - Bei der notwendigen Neubesetzung der Stelle des Landestrainers weiblich geht der Hockeyverband Baden-Württemberg neue Wege. „Wir werden die Position von Tobias Weißer nicht eins zu eins ersetzen, sondern vertrauen die Arbeit im weiblichen Nachwuchsbereich zwei Trainern an, um beide Altersklassen bestmöglich zu entwickeln“, erläutert HBW-Vizepräsident Sport Falk Tischer die Pläne. Personell fündig geworden ist Tischer auch schon: Der U16-Bereich wird ab sofort von Sebastian Blink betreut, für die U14 ist künftig Thomas Dauner zuständig.

weiterlesen

Alster und Mülheim ziehen mit Damen und Herren ins FINAL FOUR ein

Nur Herren des Berliner HC durchbrechen Nord-West-Dominanz

 

01.02.2020 – Sowohl die Alster-Damen als auch die Herren zogen ins FINAL FOUR 2020 am kommenden Wochenende in der Stuttgarter SCHARRena ein und stellen damit wie Uhlenhorst Mülheim zwei Teams bei der deutschen Endrunde.

Die Alster-Damen siegten 9:1 gegen die Zehlendorfer Wespen, EM-Fahrerin Hannah Valentin steuerte dabei sechs Treffer bei. Sie treffen im ersten Halbfinale am Samstag auf Uhlenhorst Mülheim. Das West-Team besiegte Südmeister TSV Mannheim in einer spannenden Partie mit 4:3. Das zweite Damen-Halbfinale bestreitet der Harvestehuder THC, der sich beim 4:1 beim Berliner HC vor allem auf die starke Defensive um die erst 17-jährige Torhüterin Bille Koch verlassen konnte, und Titelverteidiger Düsseldorfer HC. Der Westmeister siegte in einer lange offenen Partie gegen den personell stark gebeutelten Münchner SC mit 3:1.

Ähnlich deutlich folgten die Alster-Herren ihren CLubkolleginnen mit einem 8:3-Viertelfinalsieg gegen den Berliner Vertreter TuS Lichterfelde ins FINAL FOUR und treffen dort auf Rot-Weiss Köln, das in einem hochklassigen Viertelfinale beim Mannheimer HC in einer sehr ausgeglichenen Partie mit 5:4 das Endrundenticket löste. „Halbfinale in Stuttgart“ gebucht haben auch die Herren des Berliner HC um den frischgebackenen Europameister Paul Dösch, der sein Team in eigener Halle zu einem hart umkämpften 6:3-Triumph gegen den Hamburger Polo Club führte. Das Team von Trainer Rein van Eijk ist somit die einzige Mannschaft, die in acht Viertelfinals die Nord-West-Dominanz durchbrechen konnte und nun in Stuttgart im zweiten Halbfinale in einem holländischen Trainerduell auf Uhlenhorst Mülheim trifft, das neben Alster als einizges Team mit Damen und Herren in Stuttgart vertreten ist. Mülheim siegte gegen den Süd-Zweiten TSV Mannheim erst im Shoot-Out mit 8:6 und steht nach dem DM-Erfolg 2016 erstmals wieder in der deutschen Endrunde.

» hockeyliga-Berichte

Hallen-DM: Live beim SWR

Südwestrundfunk bringt alle Halbfinals und Finals im Livestream bei SWR Sport

 

27.01.2020 - In knapp zwei Wochen, am 8./9. Februar steigen in der SCHARRena in Stuttgart die KLAFS Final Four, die deutsche Endrunde um die Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren. Erfreulich für alle Fans: Die sechs Partien, alle Halbfinals am Samstag und die Endspiele am Sonntag, werden live auf der Internet-Plattform des SWR und in re-live auch der ARD-Mediathek zu verfolgen sein.

Die SWR-Streams laufen an beiden Tagen, 8. und 9. Februar 2020, jeweils ab 11:30 Uhr bis zum Spielende der letzten Partie des Tages.

» weiter

2. Bundesliga Herren: Entspannt war es nur für Frankenthal

TGF nach 15:1 über Limburg Aufsteiger / Auch Hannover und Köthen steigen auf

 

26.01.2020 - Am Schlussspieltag der 2. Bundesliga sicherten sich DHC Hannover (Nord), Cöthener HC (Ost) und TG Frankenthal (Süd) ihren Erstligaaufstieg, den bereits zwei Spieltage vorher auch SW Neuss (West) klargemacht hatte. Als vierter Absteiger nach TG Heimfeld (Nord), SV Motor Meerane (Ost) und Bonner THV (West) wurde der Limburger HC (Süd) ermittelt. Am spannendsten war die Entscheidung im direkten Duell zwischen Rahlstedt und Hannover sowie im Fernduell zwischen Köthen und Rotation Prenzlauer Berg, wo der Ausgang jeweils an einem einzigen Tor hing.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Großes Interesse an Hallenhockey-Europameisterschaft

Livestreams bei sportdeutschland.tv und EuroHockey.tv / Highlights bei Öffentlich-Rechtlichen

 

15.01.2020 - In zwei Tagen startet im Horst-Korber-Sportzentrum in Berlin die Hallenhockey-Europameisterschaft der Herren (17. bis 19. Januar). Die deutschen Herren treffen in ihrer Gruppe auf Belgien, Tschechien und die Niederlande. In der anderen Gruppe spielen Welt- und Europameister Österreich, Russland, Polen und die Ukraine.

Die Veranstaltung ist an den beiden Wochenendtagen mit einer Zuschauerkapazität von 3.500 schon lange ausverkauft. Für Freitag gibt es an der Tageskasse (Donnerstag, 16-20 Uhr, Freitag ab 9 Uhr) noch Restkarten.

Auch das Medieninteresse an der Hallen-EM ist sehr erfreulich. Der RBB plant an allen drei Tagen Berichterstattungen in seinen Sport-Newsblöcken. ARD-Sportschau und ZDF-Sportreportage haben ebenfalls Beiträge angekündigt, wenn das deutsche Team um die Medaillen mitspielen sollte. Weitere Sportsendungen der dritten Programme haben ebenfalls Interesse bekundet.

Die Sportfans können die Partien aber auch im Livestream verfolgen. Alle 20 Spiele der Hallen-EM laufen im Livestream auf der Streaming-Plattform der EHF www.eurohockeytv.org

Und alle deutschen Spiele werden zusätzlich auf der deutschen Streaming-Plattform www.sportdeutschland.tv präsentiert.

» sportdeutschland.tv

» eurohockeytv.org

2. Bundesliga Herren: Ein Aufsteiger und zwei Absteiger sind gefunden

SW Neuss kehrt in 1. BL zurück / TG Heimfeld und Motor Meerane müssen runter

 

12.01.2020 - Drei von insgesamt acht Saisonentscheidungen sind in der 2. Bundesliga Herren gefallen. Als erster von vier Aufsteigern steht der HTC Schwarz-Weiß Neuss als vorzeitiger Gewinner der West-Gruppe fest. Nicht mehr vor dem Abstieg zu retten sind TG Heimfeld (Nord) und SV Motor Meerane (Ost). Die Wahrscheinlichkeit, dass auch Limburger HC (Süd) und Bonner THV (West) zu den Abgängern in die Regionalliga gehören werden, ist sehr hoch. Im Aufstiegsrennen besitzen Rahlstedter HTC (Nord), Cöthener HC (Ost) und TG Frankenthal (Süd) als aktuelle Tabellenführer die besten Chancen, ihre Position beim Saisonfinale am 26. Januar behaupten zu können. Spannend ist es vor allem im Norden, wo Hannover mit einem Punktgewinn im Nachholspiel am 17. 1. noch für ein echtes Endspiel in Rahlstedt sorgen könnte.

» Zur 2. Bundesliga Herren

LSB Statistik zum 1.1.2020

Die Statistik-Datenbank für 2020 steht nun zur Verfügung

 

08.01.2020 - Zum 1.1. eines jeden Jahres melden die Vereine ihre Mitgliedszahlen nach Altersklassen und Geschlecht getrennt an den zuständigen Landessportbund (LSB). Diese Zahlen werden auch von den Hockeyverbänden genutzt, um Beiträge und Gebühren zu ermitteln, deshalb werden sie in der Hockey-Datenbank hinterlegt.

Die Zahlen werden von Passtellen-Berechtigten der Landesverbände erfasst und können von den Vereinen über den Club Service eingesehen werden. Soweit vorhanden kann dort die Mitgliederentwicklung seit 2007 verfolgt werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Webteam:

Mail sendenWebteam hockey.de

2. Bundesliga Herren: Nürnberg rückt zu Frankenthal auf

TGF behält nach 4:5 bei der HGN dank des Torverhältnisses seine Tabellenführung

 

05.01.2020 - Zum Auftakt des neuen Jahres musste Frankenthal mit 4:5 in Nürnberg seine zweite Saisonniederlage einstecken, behält die Süd-Tabellenführung aber dank des besseren Torverhältnisses vor der HGN. Mit knappen Siegen wahrten die Spitzenreiter im Osten (Köthen bezwang Meerane 7:6) und Norden (Rahlstedt siegte 4:3 bei Klipper Hamburg) ihre Positionen, West-Primus Neuss hatte wie weitere sieben Zweitligateams noch Pause. Ihre Aufstiegschancen wahrten Sachsenwald (9:6 über Heimfeld) und Prenzlauer Berg (11:4 gegen Leuna). Im Abstiegskampf gelang Rüsselsheim mit dem 5:4 über Stuttgart ein Befreiungsschlag. Ihren Klassenerhalt so gut wie sicher haben Kahlenberg (3:2 über Köln) und Obermenzing (3:2 über Limburg).

» Zur 2. Bundesliga Herren

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Darmstadt

Am 28./29. März im Bürgerpark Nord / Ab Anfang Februar sind Meldungen möglich

 

02.01.2020 - Die aktuelle Hallenhockeysaison wird wieder mit den Deutschen Hochschulmeisterschaften ausklingen: Am 28./29. März 2020 richtet das Unisport-Zentrum der TU Darmstadt das Meisterschaftsturnier für Damen- und Herrenteams in den zwei Hallen des Berufsschulzentrum (BFZ) im Darmstädter Bürgerpark Nord aus. Die detaillierte Ausschreibung kann ab Anfang Februar von der Website des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) heruntergeladen werden (www.adh.de). Darüber hinaus liegt die Ausschreibung dann auch in allen Hochschuleinrichtungen und Sportreferaten der Mitgliedshochschulen des adh vor. Sie verfügen über einen direkten Zugang zum offiziellen Meldeportal. Meldeschluss ist der 12. März 2020.

Die vom adh veranstalteten Hochschulmeisterschaften finden damit nach längerer Zeit wieder einmal in Darmstadt statt. Noch immer sind die Meisterschaften von 1996 in guter Erinnerung, denn dieses Turnier war mit knapp 600 Spielerinnen und Spielern von 34 Hochschulen eine der größten studentischen Hockeyveranstaltungen in Deutschland. Neben dem Gewinn der Meisterschaft sind die traditionellen adh-Siegernadeln das Ziel der Begierde. Sie vergibt der Verband in mehr als 30 Sportarten an die erstplatzierten Teams und Aktiven. (HW)

» www.adh.de

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. Februar 2020

» Nachrichten Archiv


Januar + Februar 2020
Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de