Die aktuellsten fünf

» weitere Nachrichten

HBW Nachrichten

Unterbrochene Feldsaison wird fortgesetzt und bis Juli 2021 verlängert

Das gilt für alle Damen- und Herren-Spielklassen / Jugend noch in der Findung

 

29.05.2020 - Nicht nur in den Bundesligen wird die unterbrochene Feldsaison 2019/20 sportlich fortgesetzt. Die Zuständigen aller Spielklassen darunter (Regionalligen und sämtliche Aktiven-Spielklassen der Landesverbände) haben sich grundsätzlich dieser Regelung angeschlossen. Dieser Beschluss wurde vergangene Woche in einer Videokonferenz des DHB-Bundesrates einstimmig beschlossen. „Die im Herbst 2019 erzielten Tore und Punkte nehmen die Mannschaften in die Fortsetzung mit. Die Saison wird bis Juli 2021 verlängert“, sagt Frank Lederbach. Der Vorsitzende des Hockeyverbandes Baden-Württemberg und des Süddeutschen Hockey-Verbandes betont für den Fall, dass im Herbst 2020 trotz der Corona-Pandemie Hockey in normaler Spielform wieder betrieben werden kann, „im Süden“ die Beendigung der Vorrunde im Fokus stehen wird. „In vielen Spielklassen im Süden sind die Hinrunden noch nicht abgeschlossen. Der Herbst sollte dafür genutzt werden, die erste Saisonhälfte abzuschließen. Ab April 2021 soll dann die Rückrunde gespielt werden“, verdeutlicht Lederbach den Plan.

Vereinen, die Aktiven-Mannschaften zur verlängerten Feldsaison 2019/20/21 neu anmelden wollten, soll gestattet werden, in den untersten Spielklassen (im HBW derzeit die 2. Verbandsliga Damen und die 4. VL Herren) im laufenden Programm ab Herbst 2020 einzusteigen und in der verbleibenden Saisonzeit das komplette Programm (in den genannten Spielklassen sind das derzeit nur acht Spieltage bei den Herren oder sechs bei den Damen) zu absolvieren. Das gilt natürlich im Gegenzug auch für Abmeldungen von Mannschaften in diesen Ligen, wenn die Spielfähigkeit nicht mehr gegeben ist. Laut HBW-Vizepräsident Joachim Schäfer liegt die Frist für An- und Abmeldungen auf 31. Juli 2020.

Wie bei der Jugend verfahren wird, soll bei der nächsten Videokonferenz des Bundesjugendrates am 6. Juni entschieden werden. Derzeit läuft eine Abfrage unter den an den höchsten Jugend-Spielklassen beteiligten Vereinen. Aktuell in der Diskussion steht eine verkürzte Saison und eine sogenannte Corona-Saison in Verbindung mit einem Start nach den Sommerferien und bis Juni 2021.

Im Anhang die jüngste Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg zu Sportstätten.



»Zur Corona-Verordnung des Landes vom 22. Mai (PDF)

Ausrichtung FINAL4 Halle 30./31. Januar 2021

Vereine können sich melden / DHB erwägt eigene Ausrichtung aufgrund Corona-Unsicherheit

 

22.05.2020 - Aufgrund der schwer vorhersehbaren Situation mit Sportveranstaltungen in der Corona-Krise hat sich der DHB entschieden, das FINAL FOUR Halle 2021 selbst auszurichten.

DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn: "Es sind immer noch ungewisse Zeiten und im Moment stellt sich noch die Frage, ob und wie eine Endrunde tatsächlich ausgerichtet werden darf - mit oder ohne Zuschauer. Wir hoffen, dass die Hallen-Bundesliga überhaupt stattfinden kann. Damit wir hier flexibler sind und ein ausrichtender Verein nachher nicht auf Kosten sitzen bleibt, übernimmt der DHB die Ausrichtung."

Falls Vereine - trotz der ungewissen Situation - doch Interesse an der Ausrichtung haben, können sich diese per Mail bis zum 7. Juni bei splinter@deutscher-hockey-bund.de melden. Der DHB weist jedoch darauf hin, dass, bei einer Übernahme der Ausrichtung, der Verein dann auch jede Varianten einer möglichen Eventform übernehmen müsste.

DHB Bundesausschuss

Die Feldsaison 2019/20 der Erwachsenen wird bis 31. Juli 2021 fortgesetzt

 

23.05.2020 - Auf der Videokonferenz am 19. Mai 2020 verständigte sich der Bundesausschuss auf die Fortsetzung der Feldsaison 2019/20 für die Regionalligen und die Landesligen der Erwachsenen:

"Meinungsbild

• Die Saison 2019/2020 ist unterbrochen und wird auf die Saison 2019/2020/2021 gestreckt unter Beibehaltung der bisherigen Ergebnisse (Ende der Saison 31.07.2021). Das Ganze steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des SOA und deren Bestätigung durch das Präsidium des DHB.

• Der Zeitpunkt des Starts der Fortsetzung ist abhängig von den regionalen Gegebenheiten, spätestens aber ab April 2021.

Klarheit über den Start der Fortsetzung besteht bereits im Osten, Westen und Süden. Der Norden bedarf noch einer Einigung. Die Umsetzung obliegt den Landes- bzw. Regionalverbänden."

Dieses wurde auf der gestrigen Sitzung des Bundesrats bekanntgegeben.

Kadertraining für definierte Gruppen ab nächster Woche

Die Landestrainer können mit je 20 Mädchen und Jungen bald wieder auf den Platz

 

12.05.2020 - Positive Nachrichten für den Nachwuchsleistungssport im Hockeyverband Baden-Württemberg. Bereits ab kommender Woche kann das Auswahltraining für die offiziell beim Landessportverband gemeldeten Kaderathletinnen und –athleten wieder aufgenommen werden. „Es freut mich sehr, dass die Landesregierung, der Olympiastützpunkt und die Städte Mannheim, Ludwigsburg und Stuttgart klare Regelungen zum Thema Leistungssport definiert haben“, sagt HBW-Vizepräsident Leistungssport Falk Tischer. Unter Befolgung strikter Hygiene- und Verhaltensvorschriften können je 20 Mädchen und Jungen unter Anleitung der Landestrainer immer mittwochs ihre ergänzenden Übungseinheiten durchführen. Die jüngste Corona-Verordnung Spitzensport macht diese frühe Umsetzung möglich. Für die nicht offiziell gemeldeten U16-Kaderangehörigen, die zentralen U14-Kader, die dezentralen Kader der U16 und U14 sowie die U12-Talentzentren im Land gilt das noch nicht.

Ab heute neue Lockerungen in Kraft

Vereine können Trainingsangebote unter Beachtung behördlicher Vorgaben machen

 

11.05.2020 - Ab dem 11. Mai gelten in Baden-Württemberg weitere Lockerungen der Corona-Verordnung. Breiten- und Leistungssport ist im Freien und unter strengen Infektionsschutzvorgaben ab heute wieder möglich. Insofern können alle Sportarten Trainings- und Übungsangebote machen, die an der frischen Luft diese Auflagen umsetzen können. Bindend für die Wiederaufnahme eines Sportangebots im Verein ist allerdings auch die behördliche Vorgabe der Stadt oder Gemeinde, in der sich der Verein befindet. Es muss sichergestellt werden, dass die Wiederaufnahme des Sportbetriebs in der Allgemeinverfügung der jeweiligen Kommune erlaubt ist und welche Bedingungen hierfür gelten.

»Zur 8. Corona-Verordnung des Landes (PDF)

 
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


keine
HBW-Service
 Aktuelles zum Spielbetrieb
Nutzung Menüpunkt Spielbetrieb
Geänderte ZSPO
Juni 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Sportbünde
» Pressemitteilungen LSVBW
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de